Bild

Pensionierung

Altersrente
Am ersten Tag des Monats nach Vollendung des 65. Altersjahrs und der Auflösung des Arbeitsverhältnisses beginnt der Anspruch auf eine lebenslange Altersrente. 

Die Höhe der jährlichen Altersrente ergibt sich aus dem beim Altersrücktritt vorhandenen Sparkapital multipliziert mit dem Umwandlungssatz gemäss Vorsorgeplan.

Kapitalbezug
Versicherte Personen können anstelle der Altersrente das Sparkapital ganz oder teilweise als Alterskapital beziehen.  Bei verheirateten oder in eingetragener Partnerschaft lebenden Versicherten ist das Gesuch vom Ehepaar bzw. den beiden Partnern gemeinsam zu unterzeichnen.

Vorzeitige Pensionierung
Eine vorzeitige Pensionierung ist ab Monatserstem nach Vollendung des 58. Altersjahrs möglich. Bei einer vorzeitigen Pensionierung reduziert sich der Umwandlungssatz linear um 0.01 % pro Monat.

Teilpensionierung
Bei teilweiser Erwerbsaufgabe ab dem vollendeten 58. Altersjahr ist ein Teilpensionierung in max. drei Teilschritten möglich, sofern sich der massgebende Jahreslohn jeweils um mindestens 20 % reduziert.

Aufgeschobene Pensionierung
Die Pensionierung kann mit Einverständnis der Arbeitgebenden spätestens bis zum vollendeten 70. Altersjahr aufgeschoben werden.

Überbrückungsrente bei fehlender AHV-Rente
Verschiedene Arbeitgebende vergüten ihren Mitarbeitenden, die sich vorzeitig pensionieren lassen, eine Überbrückungsrente. Informieren Sie sich bei Ihrer Personalabteilung, ob Sie Anspruch auf eine solche Rente haben.

Freiwillige AHV-Überbrückungsrente
Bei Bezug einer Altersrente vor dem vollendeten 65. Altersjahr besteht die Möglichkeit zum Erwerb einer freiwilligen AHV-Überbrückungsrente. Die Höhe der Überbrückungsrente ist bis zur maximalen AHV-Altersrente frei wählbar. Die Finanzierung erfolgt durch eine Kürzung der Leistungen im Alter oder einer freiwilligen Einlage. Die Arbeitgebenden können sich daran ganz oder teilweise beteiligen.  

Kinderrente zur Altersrente
Die Kinderrente beträgt 20 % der Altersrente der versicherten Person (begrenzt auf die Höhe der der Ausbildungszulage von CHF 4’200 pro Jahr). Für Kinder werden bis zum vollendeten 18. Altersjahr (mit Ausbildungsnachweis bis längstens zum 25. Altersjahr) während maximal drei Jahren Kinderrenten ausgerichtet.

Berechnung der Altersrente
Die Höhe der jährlichen Altersrente entspricht dem Altersguthaben zum Zeitpunkt der Pensionierung, multipliziert mit dem altersabhängigen Umwandlungssatz Versicherte Personen erhalten einen Monat vor ihrem Pensionierungsdatum die detaillierte Berechnung ihrer zukünftigen Altersrente, zusammen mit dem Formular «Auszahlung Rente /Alterskapital». Bitte dieses Formular vollständig ausfüllen und an die Zuger Pensionskasse retournieren.

Die Auszahlung der Altersrente erfolgt in den ersten 10 Tagen des Monats auf das gewünschte Bank- oder Postkonto in der Schweiz. Altersguthaben werden Ende Monat, auf den Zeitpunkt der Pensionierung, ausbezahlt.

Altersrente oder Kapitalbezug
Versicherte Personen können anstelle der Altersrente das Sparkapital ganz oder teilweise als Alterskapital beziehen. Das unwiderrufliche Begeheren muss sptäestens sechs Monate vor der Entstehung des Anspruchs schriftlich bei der Zuger Pensionskasse eingereicht werden. Bei verheirateten oder in eingetragener Partscherschaf lebenden Versicherten ist das Gesuch vom Ehepaar bzw. den beiden Parnern gemeinsam zu unterzeichnen.